Georg Clementi – Zeitlieder 3

VÖ: 10. November 2017

Liedermacher, Chansonnier, Geschichtenerzähler, Verzauberer: Georg Clementi singt sich mit seinen Zeitliedern von Erfolg zu Erfolg und heimst Chanson-Preise ein. Mit Liedern, die so schön sind, dass die Zeit still steht, wie es ein Kritiker auf den Punkt brachte. Mit Liedern, die ins Herz, ins Hirn und unter die Haut gehen. Um private Befindlichkeiten, die Lieblingsthemen vieler Liedermacher, schlägt Clementi einen großen Bogen. Er zeichnet ein poetisches Bild des Zeitgeschehens, wobei er sich von Artikeln, Schlagzeilen und Gedankensplittern inspirieren lässt. 2012 gewinnt er sowohl Publikums- als auch Jurypreis des renommierten Stuttgarter Chansonwettbewerbs „Troubadour“. Er hat uns alle vom Hocker gerissen, zeigte sich Jurorin Katja Ebstein begeistert und umschrieb damit schon einen der Begriffe, die in Clementis Kritiken immer wieder auftauchen: Energie. Aber auch Lebenslust fände sich immer wieder, so etwas wie südländische Leichtigkeit, beschrieb es Mirjam Jessa auf Ö1.

Cover und Pressefotos     Hörproben     Video vom Chanson & Liedwettbewerb Troubadour 2013

Zeitlieder 3

Lieder voll Sinn und Sinnlichkeit, die berühren und verzaubern

Georg Clementi verarbeitet die aktuellsten Themen unserer ZEIT zu Songtexten und macht zusammen mit Sigrid Gerlach am Akkordeon und Tom Reif an der Gitarre packende Musik. Schon im Eröffnungssong „Auf der A3“ treten ein bulgarischer Leiharbeiter, ein Oberstudienrat, ein Dealer und ein Flüchtling auf, obwohl es in dem Chanson um nichts anderes als um eine flüchtige Liebe geht. Das ist großes Kopf-Kino, oder besser Kopf-Theater. Es verwundert nicht, dass das dritte Zeitlieder-Programm vom Salzburger Landestheater produziert wird und dort seine Premiere erlebt.

Clementi schlüpft in seinen Liedern in erstaunlichen Rollen. Er ist „Lazarus“, der Jesus eine Standpauke hält, weil er nicht wiederauferstehen wird. In „Hitze“ beängstigt ihn Mutters Erwärmung für eine Frau nicht weniger als die Erderwärmung. Er hängt an einem nordafrikanischen Grenzzaun und beneidet die Zugvögel („Flügellos“). Und alles ohne Kitsch und Plattitüden, selbst wenn er eine Liebeserklärung macht: „Keine isst Spaghetti so wie du“.

Clementi singt mit viel Humor als großes Machoschwein und geilste Stimme im Männergesangsverein („Küsse die Hand“). Er kann blutjung oder 80 sein („Lied einer alten Frau“), arm oder reich („Der Erbe“) und voller Selbstironie, denn „es geschieht ja nur ganz selten, dass man wirklich etwas weiß“ („Loblied auf die Farbe Grau „).

Und keiner weiß genau, ob er den linksliberalen Demokraten parodiert, wenn er singt: „Ich will, dass alles wieder einfach ist und dass mittendrin die Mitte ist, die Faschisten nicht und kein Rassist. Ich will nur meinen Fairtrade Kaffee!“ – oder ob das wahre Sehnsucht ist.

Wenn Georg Clementi singt, heißt es: Hingehen, zuhören, mitleben!

Die CD ist ausschließlich über die Homepage www.zeitlieder.de zu beziehen.

Live spielt Ossy Pardeller die Gitarre.

 

Zeitlieder 3 live:

PREMIERE am 10. November 2017 im Salzburger Landestheater, Kammerspiele

DO 16. November 2017 im Salzburger Landestheater, Kammerspiele
MI 22. November 2017 im Salzburger Landestheater, Kammerspiele
SA 25. November 2017 im Salzburger Landestheater, Kammerspiele
DI 28. November 2017 im Salzburger Landestheater, Kammerspiele
FR 01. Dezember 2017 im Salzburger Landestheater, Kammerspiele
MI 06. Dezember 2017 im Salzburger Landestheater, Kammerspiele
DO 07. Dezember 2017, Bozen, Carambolage
FR 08. Dezember 2017 im Salzburger Landestheater, Kammerspiele
DI 12. Dezember 2017 im Salzburger Landestheater, Kammerspiele
DO 14. Dezember 2017 im Salzburger Landestheater, Kammerspiele
DO 18. Jänner 2018, Wien, Sargfabrik
DO 01. Februar 2018, Linz, Jägermayrhof
SA 03. Februar 2018, Seekirchen, Emailwerk
FR 25. Mai 2018, Dornbirn Spielboden

Cover und Pressefotos

Mit dem Anklicken des / der Download-Link/s nehmen Sie zur Kenntnis, dass das heruntergeladene Bild ausschließlich zur aktuellen Berichterstattung und nur zur Bewerbung des jeweiligen Projekts verwendet werden darf. Jede darüber hinausgehende Verwendung, insbesonders für Werbezwecke und zur Gestaltung und Produktion von Merchandising-Artikel etc., ist ausdrücklich untersagt. Ebenso ist die Weitergabe der Bilder an Dritte untersagt. Wenn der Fotograf / die Fotografin von uns angegeben wird, muss der Name bei Abdruck des Bildes angeführt werden.
Wenn Sie das Bild in einer anderen als der von angebotenen Auflösung benötigen, senden Sie bitte eine Nachricht an j.schartner@release.at.
Um Bilder in Druckqualität herunterzuladen, klicken Sie das Bild an, mit der rechten Maustaste speichern Sie das Bild am gewünschten Ort ab.

Albumcover
©: Leo Fellinger
©: Stefan Dokoupil
©: Marco Riebler
©: Marco Riebler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hörproben

01 Auf der A3

02 Der Erbe

03 Flügellos

04 Küsse die Hand

05 Hitze

06 Fairtrade Kaffee

07 Keine isst wie du

08 Lazarus

09 Lied einer alten Frau

10 Der Bibliophile

11 Loblied auf die Farbe Grau

12 Mehr oder weniger

13 Wenn ich denke

Georg Clementi beim Chanson & Liedwettbewerb Troubadour 2013