Zweite Saison im Bronski & Grünberg Theater

Teamfoto in Druckqualität

Wir – Kaja Dymnicki, Julia Edtmeier, Salka Weber und Alexander Pschill – wollen mit dem „BRONSKI & ÜNBERG“ der Stadt ein neues Theater bieten, einen Ort frisch interpretierter, künstlerischer Unabhängigkeit, eine Spielstätte frei von Trends und Traditionen, wo mit einer eigenwilligen Kombination aus Größenwahn und Demut allem bisher Unbeachteten eine Plattform geboten wird.

Wir machen „Progressiv Boulevard“: Wir setzen auf hohe Qualität und intellektuelle Herausforderung, wollen jedoch das Publikum nicht des Genusses berauben, den Theater unserer Meinung nach haben sollte. Das Programm soll aus bekannten Werken bestehen, aus deren Tiefen wir das Unbekannte schöpfen wollen. Klassische Themen, große Namen. Titel, Begriffe und Geschichten, die bereits im kollektiven Unterbewusstsein der Zuschauer festbetoniert sind, von uns aber vollkommen neu aufgegriffen, aufgestemmt und revolutionär unerwartet beleuchtet werden. Vielleicht im Sinne der AutorInnen, aber sicher nicht im Sinn der Konsumententradition.

Für die zweite Saison unseres Theaters – 2017/2018 – stellen wir freudig folgende Premieren vor: Richard III (Regie: Helena Scheuba), Rigoletto (Regie: Alexander Pschill, Julia Edtmeier, Kaja Dymnicki), Kevin allein zu Haus und Titanic (Regie: Dominic Oley), Wiener Blut (Regie: Ruth Brauer-Kvam), Kleist – Familie Schroffenstein (Regie: Fabian Alder), Pretty Woman (Regie: Calle Fuhr) und Onkel Wanja (Regie: Lorraine de Sagazanne).  In diesen Stücken haben wir die psychologische wie soziale, die historische wie aktuelle Relevanz gefunden. Diese präsentieren wir mit Ironie, ganz ohne Zynismus, angesagten Plattitüden, reaktionärer Traditionserweckung oder besserwisserischer Präpotenz. Unsere Zuschauer sollen prustende Rätsellöser sein.

Bescheidenheit ist dabei nicht unser Motto. Wir denken groß. Unsere Spezialität: üppig-verspielte Produktionen mit vielen Schauspielern. Wir sind ein kleines Theater, das jedoch behauptet die Metropolitan Opera, das Burgtheater und der Zirkus Roncalli in einem zu sein. Enorme Titel! Laute Musik! Große Schauspielerseelen an der bunt und hell beleuchteten Bühnenrampe! Das „Bronski&Grünberg“ ist eine Trickkiste, eine herausfordernd grellblinkende Variante des Off-Theaters mit der dreisten, schallenden und rauchenden Behauptung das On-Theater zu sein.

Saisonstart: 22. September 2017 – Premiere „Richard III.“

Die nächsten Premieren:
8. Oktober 2017 „Der Spieler“ – Wiederaufnahme
24. November Rigoletto

Teamfoto

Mit dem Anklicken des / der Download-Link/s nehmen Sie zur Kenntnis, dass das heruntergeladene Bild ausschließlich zur aktuellen Berichterstattung und nur zur Bewerbung des jeweiligen Projekts verwendet werden darf. Jede darüber hinausgehende Verwendung, insbesonders für Werbezwecke und zur Gestaltung und Produktion von Merchandising-Artikel etc., ist ausdrücklich untersagt. Ebenso ist die Weitergabe der Bilder an Dritte untersagt. Wenn der Fotograf / die Fotografin von uns angegeben wird, muss der Name bei Abdruck des Bildes angeführt werden.
Wenn Sie das Bild in einer anderen als der von angebotenen Auflösung benötigen, senden Sie bitte eine Nachricht an j.schartner@release.at.
Um Bilder in Druckqualität herunterzuladen, klicken Sie das Bild an, mit der rechten Maustaste speichern Sie das Bild am gewünschten Ort ab.

Alexander Pschill, Kaja Dymnicki, Julia Edtmeier, Salka Weber
©: www.franziskaliehl.com