Kareen, Album „Done“

VÖ: 4. September 2020

 

Cover und Fotos            Hörproben

ALLGEMEINES
Die österreichische Sängerin, Songwriterin und Schauspielerin Karin Maria Bauer präsentiert sich erstmals von einer ganz anderen Seite, nämlich von ihrer persönlichsten.
Zum allerersten Mal geht sie mit ihrer eigenen Musik und ihren eigenen Texten nach außen und präsentiert sich als facettenreiche Songwriterin. Mit KAREEN erfüllt sie sich einen Herzenswunsch: ihre Lieder, von vorne bis hinten selbstgeschrieben, Text wie Musik, endlich zu veröffentlichen.

Kareen setzt ihr erstes Statement als vielseitige Songwriterin, brilliante Sängerin und kraftvolle, weibliche Künstlerin.
Bereits erschienen, aus ihrem Debütalbum, sind More than that“, „Everything“ und „Your own mistake“. Am 4. September kommt ihre neue Single „Done“, inklusive dem kompletten, ersten Album.

Sie freut sich das Publikum auf eine persönliche und berührende Reise mitzunehmen. Sie wünscht sich, ihre ZuhörerInnen zu inspirieren, ihnen Mut zu machen und an sich selbst zu glauben. Ihre Texte spiegeln ihre eigene Welt wider, die sie mit Hingabe, Mut und großer Authentizität nun erstmals auf CD gebracht hat.
Man darf sich auf starke Beats mit frischen Bläsersätzen, funky lines und smoothen Grooves freuen, Popballaden zum Drüberstreuen – der gemeinsame Nenner? Leidenschaftlich tiefgehende und beeindruckende Vocals, mit einem Wort: Kareen. Ein gelungener Mix aus Soul, R’n’B, Funk und Pop – beflügelnd, mitreißend, vielseitig und international.

Seit Jahren ist Kareen (Karin Maria Bauer) ein fixer Teil der österreichischen Musikszene: Auftritte bei großen TV Formaten wie dem Eurovision Songcontest, der Großen Chance der Chöre (Fräulein Kokett) und Dancing Stars, sowie europaweite Konzerte.
Neben Soloauftritten in unterschiedlichen Projekten ist sie auch gefragtes Ensemblemitglied und Backingssängerin (Fräulein Kokett, Velvet Voices, Natalia Kelly, Gospel & More, Juci, uva).

Nun will sie ihrer eigenen Kunst Raum und Ton verleihen. Sie hat sich bei ihrem Debüt für die englische Sprache entschieden, obwohl es ebenfalls deutsches Repertoire gibt, für das sie bereits Preisträgerin diverser Kompositionswettbewerbe war.

ALBUM „DONE“
„Done“ bedeutet „fertig“, „erledigt“, und genau das ist Kareen – mit vielen Themen. Sie ist fertig damit, sich den Mund verbieten zu lassen. Sich verstellen zu müssen. Sich für andere zu verbiegen. Und vor allem: sich und ihren Körper ständig zu optimieren, damit sie in das allgemeingültige Schönheitsideal passt.

Kraftvolle Funksongs:
Der Albumtitel „Done“ und das dazugehörige Video soll Frauen sein lassen dürfen, wie sie selbst entscheiden und sein wollen – Schluss mit vorgefertigten Idealen, her mit Individualität.
„Your own mistake“ macht Schluss mit Blendern und Hochstaplern.
„You didn’t expect“ handelt von der Entwicklung zur starken, unabhängigen Frau – das hätte Mann nicht erwartet. In „Stronger“ wird es zwar ruhiger, aber nicht weniger stark: Kareen zeigt sich groß und sagt ihren Kritikern: ihr habt mich stärker gemacht, als ihr jemals gedacht hättet.
In groovigen Soulnummern und poppigeren Balladen kommt natürlich auch die Liebe nicht zu kurz. More than that, I’d rather oder What I’d do lassen träumen und genießen.

Ihre samtig facettenreiche Stimme beeindruckt und entspannt zugleich, vom ersten Ton an. Schwierigste Passagen singt sie mit erfrischender Leichtigkeit, Gesangskunst auf höchstem Niveau. Ihr Herz ist weit offen, die Emotionen sind stark, die Geschichten wahr und die Leidenschaft tief. All das ist ihr bei jedem Ton anzuhören.

Kareen über ihre Musik:
„Wenn ich das Album in einem Wort beschreiben müsste, dann wäre es: Befreiung. In vielen Songs des Albums möchte ich mich von vielen meiner eigenen Themen verabschieden, oder eben befreien. Ich denke es spricht vielen Frauen aus der Seele: ich möchte zu meiner eigenen Meinung stehen, mir nicht mehr den Mund verbieten lassen, sagen können, was ich denke, ohne angefeindet zu werden. Ein großes Thema: der eigene Körper. Schon seit ich denken kann, laufe ich einem Körperideal, Frauenideal, hinterher, das unsere Zeit im Moment zeichnet. Im Vodergrund stehen Aussehen und Körper, nicht was frau eigentlich alles kann. Ich will mich endlich davon verabschieden und so hinter mir stehen, wie ich einfach bin.“

BISHER
Karin Maria Bauer
geboren im Bgld, aufgewachsen in Neusiedl am See, derzeit: Wien
Gesangsstudium an der MDW Wien, Pop und Jazz (Institut für Popularmusik, iPop)
Gesangsstudium am Complete Vocal Institute in Kopenhagen, Dänemark
Paritätische Bühnenreifeprüfung für Schauspiel in Wien
Diverse Workshops im In- und Ausland für Gesang, Schauspiel und Percussion

Diverse Live-Auftritte als Solosängerin und mit unterschiedlichen Projekten im In- und Ausland
Halbfinale der „Große Chance der Chöre“ mit Fräulein Kokett (2016)
Backingssängerin für Juci Janoska, Mario Pecoraro, The Savoy Club, Natalia Kelly (österreichischer Beitrag
beim Eurovision Song Contest 2013 in Malmö, Schweden), …
Preisträgerin der Songchallenge 2014 für die Komposition „Mit gschlossane Aug’n“
Preisträgerin des burgenländischen Jugendkulturpreises 2011 für die Kompositionen „Wenn Liebe“ und „You
didn’t expect“
Darstellerin in diversen Rabauki Kindermusicals, Theater Akzent Wien
Diverse Theaterproduktionen in der freien Szene und Stimme für unterschiedliche Firmen und Projekte

Hörproben:

More than that

I´d rather

I´m alright

You didn´t expect

Your own mistake

Everything

What I´d do

Done

Stronger

 

 

 

Cover und Fotos:

Mit dem Anklicken des / der Download-Link/s nehmen Sie zur Kenntnis, dass das heruntergeladene Bild ausschließlich zur aktuellen Berichterstattung und nur zur Bewerbung des jeweiligen Projekts verwendet werden darf. Jede darüber hinausgehende Verwendung, insbesonders für Werbezwecke und zur Gestaltung und Produktion von Merchandising-Artikel etc., ist ausdrücklich untersagt. Ebenso ist die Weitergabe der Bilder an Dritte untersagt. Wenn der Fotograf / die Fotografin von uns angegeben wird, muss der Name bei Abdruck des Bildes angeführt werden. Wenn Sie das Bild in einer anderen als der von angebotenen Auflösung benötigen, senden Sie bitte eine Nachricht an j.schartner@release.at. Um Bilder in Druckqualität herunterzuladen, klicken Sie das Bild an, mit der rechten Maustaste speichern Sie das Bild am gewünschten Ort ab.