Puschnik, Album „Noh am Wossa“

VÖ: 7. Oktober 2022

Cover und Fotos      Hörproben      Biografie      Booklet       Tracklisting, Credits

Ich habe in meinem Album Themen aufgegriffen, die heutzutage immer mehr in den Hintergrund geraten. Es wird zu wenig zugehört, oft sinnlos diskutiert, egomanisch argumentiert und leider auf das wirklich Wesentliche, nämlich unser Leben, vergessen.

 

„noh am Wossa“:   mein emotionaler Pegelstand
„won i amoi Zeit hob“  und was ist, wenn es einmal zu spät dafür ist?

„Hey Voda“ wie sich ein Junge fühlt , der ohne seinen Vater aufwuchs.

 „Ois wird ondas“ wie ein kleiner Virus unser süßes Leben versauert.

 mit „zign lossn“ habe ich mein „schönstes Geschenk das ich je bekommen habe“ – meinen Sohn -beschrieben

  „Irgendwonn“ – ein Wink mit dem Zaunpfahl – mitnehmen kann keiner etwas – zum Schluss ist jeder allan

 

Jeder Song hat seine Geschichte –reinhören und vor allem zuhören lohnt sich.

 

 

Puschnik, Album „Noh am Wossa“
Label: Puschnik Records
Text und Musik: Puschnik
Verlag: Eigenverlag/Copyright Control

 

 

Mit dem Anklicken des / der Download-Link/s nehmen Sie zur Kenntnis, dass das heruntergeladene Bild ausschließlich zur aktuellen Berichterstattung und nur zur Bewerbung des jeweiligen Projekts verwendet werden darf. Jede darüber hinausgehende Verwendung, insbesonders für Werbezwecke und zur Gestaltung und Produktion von Merchandising-Artikel etc., ist ausdrücklich untersagt. Ebenso ist die Weitergabe der Bilder an Dritte untersagt. Wenn der Fotograf / die Fotografin von uns angegeben wird, muss der Name bei Abdruck des Bildes angeführt werden.
Wenn Sie das Bild in einer anderen als der von angebotenen Auflösung benötigen, senden Sie bitte eine Nachricht an j.schartner@release.at. Um Bilder in Druckqualität herunterzuladen, klicken Sie das Bild an, mit der rechten Maustaste speichern Sie das Bild am gewünschten Ort ab.

01 noh am Wossa

02 Der Dram

03 Summertime Reggae