Andrew Young Project, Single „Born to be Free“

VÖ: 26. Februar 2021

Cover und Fotos

Hörprobe:


„Andrew Young is one of the most complete Sax Players in the world today“!

(Saxophone Journal USA)

Ein weltberühmter Saxophonist wird in Österreich sesshaft und nimmt eine neue Musikproduktion auf. Wie kam es dazu?

Bereits bei Urlauben in seiner Kindheit, verlor der Ausnahmemusiker sein Herz an unser Land, und deshalb verlegte der Liverpooler schon vor einigen Jahren seinen Lebensmittelpunkt gänzlich nach Österreich. Zum Zeitpunkt des Ausbruches der Corona-Krise, tourte Andrew Young in Südafrika. Aufgrund der Krisensanktion musste die Tournee jedoch abgebrochen werden, und so kehrte er in das sichere Österreich zurück.

Als sich herauskristallisierte, dass uns Corona noch längere Zeit begleiten wird, begann Andrew Young Ende letzten Jahres, gemeinsam mit einigen namenhaften österreichischen Produzenten und Musikern, neue Tracks und Kompositionen zu verwirklichen. Eine davon ist „BORN TO BE FREE“.

Wer aber ist Andrew Young? Ein Saxophonist der Spitzenklasse -atemberaubend virtuos, ein Ausnahmekünstler durch und durch! Mit acht Jahren begann Andrew Young in London Klarinette und Saxophon zu studieren. Nach erfolgreichem Abschluss an der Königlichen Musikhochschule London, wurde er zuerst Mitglied, und schon bald Solist verschiedener großer Symphonieorchester, wie dem Philharmonic Orchestra London und der Nordwest Deutschen Philharmonie Herford. Er arbeitete mit namhaften Dirigenten wie Zubin Mehta, Sydney Hearth, Sir James Galway, John Arnold oder Sir Alan Francis.

Seine Solo-Karriere startete 1994. „Soul People“ (BMG) wurde sowohl als Album als auch als Single Nummer 1 der Charts und erreichte Platin Status. Es folgten fünf Nominierungen für internationale Music Awards, und 2000 folgte der nächste Nummer 1 Hit mit Gold Status, das Album und die Single „One II One“

11 Alben und mehr als eine halbe Million verkaufter Tonträger weltweit sprechen für sich!

Der geborene Liverpooler gab Konzerte mit Matt Bianco, Precious Wilson, José Feliciano, Jonathan Butler und tourte mit Keith Washington, Shakatak, James Galway, Gino Vanelli, Shirley Bassey und Dionne Warwick.Andrew eröffnete weltweit Sportevents, wie die Fußball WM in Südafrika, den Damen Ski Weltcup in Bulgarien, die Rugby WM in Kapstadt, das FC Liverpool Freundschaftsspiel gegen Rapid Wien im Prater Stadion – um nur einige zu nennen.

Mit seiner unverkennbaren Art bezauberte Andrew Young Ihre Majestäten Queen Elizabeth und Prince Charles bei seinem Konzert in der Royal Festival Hall in London. In Kuba besuchte Fidel Castro seine Auftritte, Südafrika-Konzerte fanden immer wieder im Beisein von Nelson Mandela und Desmond Tutu statt.

Spätestens nach seinen Auftritten als Stargast bei großen Fernsehshows („Wetten, dass…“ und viele mehr), bei denen er stets ein Millionenpublikum begeisterte, wuchs auch hierzulande seine Fangemeinde.

In Zusammenarbeit mit einigen österreichischen Musikproduzenten entstand „Born To Be Free“, die erste Single aus diesem neuen, gemeinsamen Projekt.

 

ANDREW YOUNG PROJECT – BORN TO BE FREE
Label: Don’t Tell Bob Music & Records
ISRC: DEXO62080157

 

 

Mit dem Anklicken des / der Download-Link/s nehmen Sie zur Kenntnis, dass das heruntergeladene Bild ausschließlich zur aktuellen Berichterstattung und nur zur Bewerbung des jeweiligen Projekts verwendet werden darf. Jede darüber hinausgehende Verwendung, insbesonders für Werbezwecke und zur Gestaltung und Produktion von Merchandising-Artikel etc., ist ausdrücklich untersagt. Ebenso ist die Weitergabe der Bilder an Dritte untersagt. Wenn der Fotograf / die Fotografin von uns angegeben wird, muss der Name bei Abdruck des Bildes angeführt werden.
Wenn Sie das Bild in einer anderen als der von angebotenen Auflösung benötigen, senden Sie bitte eine Nachricht an j.schartner@release.at. Um Bilder in Druckqualität herunterzuladen, klicken Sie das Bild an, mit der rechten Maustaste speichern Sie das Bild am gewünschten Ort ab.