Anna Konda & die Ibizaner, Single „Ibizagate“

 

 

 

 

 

 

Pressefotos

Hörprobe:

 

Endlich gibt es eine deutsche Version des Vengaboys-Hits
„We’re going to Ibiza“

Seit dem 17. Mai 2019 ist nichts mehr wie es war. Die Veröffentlichung des Ibiza-Videos hat die österreichische Bundesregierung gesprengt und seither fragt sich das Land – wer ist dieser ominöse Lockvogel, der die FPÖ-Politiker Heinz Christian Strache und Johann Gudenus in die Falle gelockt und damit eine Staatskrise ausgelöst hat?

Viele Gerüchte haben sich seither verbreitet: Die russische Oligarchen-Nichte sei angeblich eine bosnische BOKU-Studentin, die bis zu 8.000 Euro für ihren Auftritt kassiert hat. Doch nun wissen wir: Sie heißt Anna Konda und hat überraschenderweise einen auffälligen Mostviertler-Dialekt. In einem neuen Video erzählt sie erstmals die Geschehnisse aus ihrer Perspektive und warum die Falle aufgrund ihrer dreckigen Zehennägel fast aufgeflogen wäre: „Für eine Pediküre hatte ich einfach gar keine Zeit!“

Weiteres stellt sich nun jedoch auch die Frage: Wer sind ihre Hintermänner? Auch hier überschlagen sich förmlich die Verschwörungstheorien. Doch neuesten Erkenntnissen zu Folge dürfte es sich bei den Ibizanern um eine musikalische Neigungsgruppe handeln, deren Hauptdomizil die österreichische Bundeshauptstadt ist, deren Wurzeln jedoch von Krakau bis zu den Pyramiden reichen.

Für Informationen zu diesem neuen, bahnbrechenden Aufdecker-Video müssen Sie nun nicht mehr Jan Böhmermann kontaktieren, sondern den Presseagenten ihres Vertrauens: Josef Schartner, j.schartner@release.at, 0664/2024284.

Cover und Fotos:

Mit dem Anklicken des / der Download-Link/s nehmen Sie zur Kenntnis, dass das heruntergeladene Bild ausschließlich zur aktuellen Berichterstattung und nur zur Bewerbung des jeweiligen Projekts verwendet werden darf. Jede darüber hinausgehende Verwendung, insbesonders für Werbezwecke und zur Gestaltung und Produktion von Merchandising-Artikel etc., ist ausdrücklich untersagt. Ebenso ist die Weitergabe der Bilder an Dritte untersagt. Wenn der Fotograf / die Fotografin von uns angegeben wird, muss der Name bei Abdruck des Bildes angeführt werden.
Wenn Sie das Bild in einer anderen als der von angebotenen Auflösung benötigen, senden Sie bitte eine Nachricht an j.schartner@release.at. Um Bilder in Druckqualität herunterzuladen, klicken Sie das Bild an, mit der rechten Maustaste speichern Sie das Bild am gewünschten Ort ab.