Esther Graf, Single „best part“

VÖ: 3. Februar 2023

Cover und Fotos

Hörprobe:

 

Ein ordentlicher Pop-Punk-Punch, packende Hooks und ihre ganz eigene Sprachästhetik: Das ist der sofort wiedererkennbare Power-Mix, mit dem Esther Graf im vergangenen Jahr für einen echten Energy-Kick in der deutschsprachigen Popmusik gesorgt hat. Und auch für 2023 hat die österreichische Sängerin und Songwriterin wieder jede Menge fresher Pläne parat: Nach millionenfach gestreamten Tracks wie „sad = sexy“, „into it“ oder „würde es auch tun“ legt Esther Graf nun mit „best part“ einen weiteren Vorab-Outtake aus ihrer ungeduldig erwarteten, zweiten EP vor – und schickt schon mal pünktlich zum bevorstehenden Valentinstag einen tanzbaren Romantic-Ohrwurm voraus!

Mit ihrem empowernden Heartbreak-Opus, der von Fans und Medien hoch gelobten Debüt-EP „Red Flags“, hat Esther Graf im letzten Jahr ihre Visitenkarte als eine der eigenständigsten und außergewöhnlichsten Newcomerinnen innerhalb des Deutschpop abgegeben und das gesamte Genre einmal so richtig durcheinander gewirbelt. Nach Support-Shows für Sarah Connor, Alligatoah oder Montez sowie einem aufregenden Festival-Sommer inklusive Slots auf dem Berliner Lollapalooza Festival und dem Münchner Superbloom wurde sie schließlich mit dem „New Faces“-Award ausgezeichnet. Momentan begeistert Esther Graf über 760.000 monatliche Spotify-Hörer:innen  und weit über 100k Follower auf ihren Socials – und auch Vogue.de feiert die aus Kärnten stammende Wahlberlinerin momentan als eines der vielversprechendsten Must-Watch-Talents 2023.

Nachdem sie mit dem im vergangenen Herbst erschienenen Pop-Punk-Singalong „into it“ ganz offiziell ihre „Verliebtheitsphase“ eingeläutet hat, schickt Esther Graf nun das tanzbare Sequel zu ihrer persönlichen Lovestory hinterher: Auf dem in Zusammenarbeit mit Alexander Isaak (Backstreet Boys, Robin Schulz, Trey Songz) und Tom Hengelbrock (1986zig, Elif, Lea) entstandenen „best part“ präsentiert sich die Musikerin erstmals von einer ungewohnt minimalistischen, aber dennoch kraftvollen und mitreißenden Seite. In ihrer ganz eigenen Sprache berichtet Esther vom ersten Verknalltheits-Kribbeln – und dem unbändigen Drang, diesen Teil einfach zu skippen, um sich sofort mit ganzem Herzen in die neue Liebe zu stürzen. Immer volles Risiko – eben typisch Esther Graf!

„Ich bin wohl das beste Beispiel, dass nach schlechten auch wieder gute Zeiten folgen“, erklärt die Sängerin und Songwriterin lächelnd die Botschaft von „best part“. „Ich finde, man sollte keine Zeit verschwenden, wenn man merkt, dass alles mit dem neuen Partner passt, sondern sich sofort auf den besten Teil einer Beziehung fokussieren: Die Liebe, die Romantik und die Nähe. Nachdem ich das Thema Break-Up auf meiner letzten EP thematisiert habe, habe ich nun wieder Bock auf etwas Positives. Wobei sich die Message des Songs nicht nur im Hinblick

auf eine Beziehung interpretieren lässt. Es geht auch darum, Ballast in schweren Zeiten abzuwerfen und gewisse Dinge hinter sich zu lassen. Sich für Neues zu öffnen und auf das zu freuen, was vor einem liegt. Ich finde, dieser Track ist der ideale Frühjahrs-Soundtrack, wenn es wieder langsam heller wird und die wärmeren Monate fast schon vor der Tür stehen. Und natürlich die Frühlingsgefühle“, auf die Esther Graf zeitnah zum Valentinstag schon mal mit „best part“ einstimmt.

Mit „best part“ legt Esther Graf den nächsten Vorab-Track aus ihrer für März geplanten, zweiten EP „nach den schlechten tagen“ vor. Parallel zum Release wird die Österreicherin auf ihrer ersten Headliner-Tour durch Venues in Deutschland, der Schweiz und Österreich zu erleben sein, bevor sie im Sommer live auf sämtlichen wichtigen Festivals und Open Airs gastiert.

 

Esther Graf, „best part“
Label: RCA/Sony
ISRC: DEA812200591
Text: Esther Graf, Alexander Isaak, Tom Hengelbrock
Musik: Esther Graf, Alexander Isaak, Tom Hengelbrock
Verlag: Artist Publishing Group West / Kobalt Songs Music Publishing / Sony Music Publishing / BMG Rights Management / WEARE2000

 

 

 

 

Mit dem Anklicken des / der Download-Link/s nehmen Sie zur Kenntnis, dass das heruntergeladene Bild ausschließlich zur aktuellen Berichterstattung und nur zur Bewerbung des jeweiligen Projekts verwendet werden darf. Jede darüber hinausgehende Verwendung, insbesonders für Werbezwecke und zur Gestaltung und Produktion von Merchandising-Artikel etc., ist ausdrücklich untersagt. Ebenso ist die Weitergabe der Bilder an Dritte untersagt. Wenn der Fotograf / die Fotografin von uns angegeben wird, muss der Name bei Abdruck des Bildes angeführt werden.
Wenn Sie das Bild in einer anderen als der von angebotenen Auflösung benötigen, senden Sie bitte eine Nachricht an j.schartner@release.at. Um Bilder in Druckqualität herunterzuladen, klicken Sie das Bild an, mit der rechten Maustaste speichern Sie das Bild am gewünschten Ort ab.