Eine STADT. Ein BUCH. 2022

Elke Heidenreich

NERO CORLEONE und NERO CORLEONE KEHRT ZURÜCK

Zwei Katzengeschichte mit Bildern von Quint Buchholz und einem Nachwort von André Heller

Cover und Fotos

Eine STADT. Ein BUCH. ist jährlicher Fixpunkt für alle Literaturinteressierten. Bereits zum 21. Mal wurde ein Buch vom Team des echo medienhauses ausgewählt und in einer Auflage von 100.000 Exemplaren gedruckt und gratis in Wien verteilt. Die Eröffnung von Eine STADT. Ein BUCH. 2022 findet am 22. November 2022 in der Hauptbücherei (Urban Loritz-Platz 2a statt. Tags darauf startet wienweit die Verteilaktion der Gratisbücher. Alle Ausgabestellen werden zeitgerecht auf www.einestadteinbuch.at zu finden sein.

 

Ein Novum 2022: zwei Bücher, die Erwachsene wie auch Kinder gleichermaßen berühren, in einem Band: NERO CORLEONE und NERO CORLEONE KEHRT ZURÜCK

1995 trat ein schwarzer Kater mit einer weißen Pfote an, weltweit von mehr als einer Million Leserinnen und Lesern geliebt zu werden: „Nero Corleone – Eine Katzengeschichte mit Bildern von Quint Buchholz“ wurde in 28 Sprachen übersetzt und stand auf vielen Bestsellerlisten. Es ist die Geschichte über einen Kater, der von deutschen Urlaubern von Italien nach Deutschland mitgenommen wird und dort die Katzenszene aufmischt. Die Liebe zwischen Frau und Kater endet nach fünfzehn Jahren mit einer Trennung, denn Nero – als älterer Kater noch einmal im Urlaub in sein Heimatdorf in Italien mitgenommen – bleibt unauffindbar.

Der Riesenerfolg des Buches ließ Elke Heidenreich an eine Fortsetzung denken. „Nero Corleone kehrt zurück“ heißt die 2011 erschienene zauberhafte Geschichte einer Wiedervereinigung zweier gereifter Persönlichkeiten. Untertitel „Es ist immer genug Liebe da“.

 

Die Autorin 2022: Elke Heidenreich

Mit der 1943 in Nordhessen geborenen und in Köln lebenden Autorin ist diesmal bei „Eine STADT. Ein BUCH.“ eine höchst engagierte Frau zu Gast, die nicht nur als Schriftstellerin sehr erfolgreich sondern auch als Literaturvermittlerin eine Klasse für sich ist.

Quasi als Nachfolgerin von Marcel Reich-Ranicki repräsentiert Elke Heidenreich Literatur im deutschsprachigen Raum. Sie moderierte zahlreiche Fernseh- und Hörfunksendungen, und schrieb Hörspiele, Fernsehspiele und Radiofeatures. Zwischendurch war sie auch als Kabarettistin erfolgreich. In den Jahren 1993 und 1994 moderierte Heidenreich den Literaturclub, eine Literatursendung des Schweizer Fernsehens, in der wechselnde Literaturkritiker literarische Neuerscheinungen besprachen.

Auf dem Sendeplatz des Literarischen Quartetts führte Heidenreich von April 2003 bis Oktober 2008 durch die ZDF-Sendung Lesen!, in der sie Neuerscheinungen vorstellte und Bücher empfahl. Die Sendung war stark auf die Person Elke Heidenreich ausgerichtet, die mit ihrer Eloquenz weniger als Literaturkritikerin denn als „passionierte Leserin“ auftrat.

Als Rezensentin empfiehlt sie weiterhin Neuerscheinungen im SPIEGEL. Und schreibt weiterhin erfolgreiche Bestseller wie „Männer in Kamelhaarmänteln“ und zuletzt „Hier geht’s lang! Mit Büchern von Frauen durchs Leben.“

 

Das Programm 2022:

Die Eröffnung von Eine STADT. Ein BUCH. 2022 findet am 22. November 2022 mittags in der Hauptbücherei (Urban Loritz-Platz 2a,1070 Wien) statt. Schnellentschlossene können schon dort ein Buch abholen und es vielleicht von der Autorin signieren lassen.

Am 22. November findet abends im Festsaal des Wiener Rathauses eine Gala zu Ehren von Elke Heidenreich statt. Tipp: Immer wieder auf der Website www.einestadteinbuch.at vorbeizuschauen, kann sich auszahlen: ein kleiner Teil der Gala-Tickets wird unter den Literaturfans verlost.

Ein Projekt wie „Eine STADT. Ein BUCH.“ wäre ohne finanzielle Unterstützung nicht möglich. Über 15 zahlende Sponsoren finanzieren diese Buchaktion – allen voran und von Beginn an, also seit 21 Jahren, Wien Energie und die Wiener Städtische Versicherung. Der Dank gilt aber selbstverständlich allen Förderern!

Unser Partner:

WIEN ENERGIE versorgt zwei Millionen Menschen und 230.000 Gewerbe- und Industrieanlagen zuverlässig mit Energie. Versorgungssicherheit und Klimaschutz stehen an oberster Stelle. Die Strom- und Wärmeproduktion stammt aus erneuerbarer Energie wie Sonnen-, Wind- und Wasserkraft sowie Biomasse, Abfallverwertung und Kraft-Wärme-Kopplung. Informationen zum Unternehmen finden Sie online unter www.wienenergie.at.

 

 

 

 

 

Mit dem Anklicken des / der Download-Link/s nehmen Sie zur Kenntnis, dass das heruntergeladene Bild ausschließlich zur aktuellen Berichterstattung und nur zur Bewerbung des jeweiligen Projekts verwendet werden darf. Jede darüber hinausgehende Verwendung, insbesonders für Werbezwecke und zur Gestaltung und Produktion von Merchandising-Artikel etc., ist ausdrücklich untersagt. Ebenso ist die Weitergabe der Bilder an Dritte untersagt. Wenn der Fotograf / die Fotografin von uns angegeben wird, muss der Name bei Abdruck des Bildes angeführt werden.
Wenn Sie das Bild in einer anderen als der von angebotenen Auflösung benötigen, senden Sie bitte eine Nachricht an j.schartner@release.at. Um Bilder in Druckqualität herunterzuladen, klicken Sie das Bild an, mit der rechten Maustaste speichern Sie das Bild am gewünschten Ort ab.